Über mich

Annette Lachmann, 13.01.1962 in Hamburg




Ich bin in Hamburg geboren und in einer sehr großen warmherzigen Familie aufgewachsen. Ich habe mittlerweile drei erwachsene Kinder und habe 2011 meine Ausbildung zur zertifizierten Heilpraktikerin in eigener Praxis abgeschlossen. Parallel bin ich in die Schule von Alberto Villoldo gegangen (Gründer der schamanischen Akademie „The Four Winds“, wo ich auch assistiert und übersetzt habe) und das war für mich wie ein Ruf in meine Bestimmung.


Seitdem arbeite ich in immer neuer und inspirierender Weise mit den Spirits, dem alten schamanischen Heilwissen und freue mich sehr, dies mit anderen zu teilen - hier und überall auf der Welt, vor allem in Island und Peru. Zusammen mit Michael Hemme habe ich bis 2021 sieben Jahre unser Mahela Medicine Wheel geleitet.


Jetzt arbeite ich zunehmend  mit meiner schamanischen Freundin Helena Uelsmann  auf sehr enger Basis zusammen und auch mit meiner Schwester Olivia Weiszflog, Gründerin der Lichtspuren-Akademie für Energiefeldheilung und holistisches Coaching in Hamburg führen wir unsere Methoden zusammen.. Mit dem Frauenseminar „Journey of Wisdom“ haben Olivia und ich unsere Kräfte und unser sehr unterschiedliches Wissen das erste Mal gebündelt und konnten etwas sehr Besonderes, Neues erschaffen - und mehr ist auch schon in Planung (siehe Kalender).


Was mich besonders freut, ist, dass ich auch mit meiner Tochter Vanessa zusammen den schamanischen Weg gehe - wir zeigen, dass wie früher üblich auch heutzutage Mutter und Tochter in diesem Bereich sehr gut zusammenarbeiten können, weil wir uns auch wunderbar ergänzen.

Wir haben mit den Munay Ki Kursen begonnen, geben Kurse für schwangere Frauen und Mütter, und ich bin sehr glücklich, sie an meinem Wissen teilhaben zu lassen und sie dadurch zu ermächtigen, über sich selbst hinauszuwachsen. Sie wiederum bereichert mein Leben durch ihre lebendigen, innovativen Methoden, die sie so kreativ entwickelt und die den Frauen von morgen sehr helfen werden.


In meinen Workshops und Sessions verbinde ich die nährende Pachamama-Energie der Anden mit den nordischen Mythen und Energien, kann aber gleichzeiitg auch auf das Wissen zurückgreifen, dass ich während der vergangenen Jahre auf meinen vielen Reisen zu Heilern und Schamanen und magischen Plätzen der Natur weltweit erlangt habe. Ich folge meinem Ruf:  altes Wissen in die neue Weisheit einfließen zu lassen.


 





 

Mein inniger Wunsch, das Getrenntsein zu überwinden und Einheit zu erlangen, wurde durch meine großartigen schamanischen Lehrer aus Südamerika, den Q'eros und Juan Alvarez aus Peru, Heilern aus Chile, Bolivien und dem Amazonas, Mexiko, Island, Bali, und meinem langjährigen Freund, dem Red Fire Priest der Cherokee, Earnie Frost in Arizona geweckt. Sie alle haben mich inspiriert und helfen mir immer weiter zu wachsen. So führt meine spirituelle Reise mich auch physisch an alte und ebenso unbekannte Plätze der Welt, um neue Erkenntnisse zu erlangen, sie in meine Arbeit zu integrieren und mich daran zu erinnern, dass wir eins sind.


Ich unterrichte in Kleingruppen bis max. 8 Teilnehmern das Medizinrad, bei mir in der Praxis in Hamburg, um auch weiterhin diese wunderbare Andenmedizin weiterzugeben. Außerdem wird es auch immer wieder Meisterkurse geben (Aufbaukurse zum Medizinrad, um spezielle Tools zu erlernen) und außerdem biete ich für  diejenigen, die in der Schamanischen Energiemedizin weitergehen und auch mit Klienten arbeiten möchten - in kleinen, intensiven Aufbaukursen  die Ausbildung zum "Energie-Heiler" I-IV an.



Für diejenigen, die eher als Coach arbeiten möchten, gibt es die Möglichkeit, schamanische Tools zu erlernen, die eine Coaching-Arbeit ermöglichen bzw. eure schon vorhandenen Coaching-Methoden tiefgreifend unterstützen können. Ich biete dies auch an für Diejenigen, die ihre Ausbildung woanders absolviert haben und gehe dann individuell auf eure Bedürfnisse und Kenntnisse ein, um Lücken zu schließen bzw. neue Tools hinzuzufügen.


Für praktizierende EnergieHeiler biete ich ein spezielles, weiterführendes Training an - sogenannte Mentor-Sessions, um sie ganz individuell in ihrer Arbeit zu unterstützen.


Ich habe mit meinen ehemaligen Schülern, die jetzt alle eine eigene schamanische Praxis haben, die Heilergruppe "Rainbow Healers" ins Leben gerufen, um auch gemeinsam schamanisch tätig zu sein, da wir diese Arbeit so schätzen und auch vielen Menschen zugänglich machen möchten.


Zu den Rainbow Healern



Und ich bin sicher, dass sich neue Möglichkeiten ergeben werden, mit Freunden zusammenzuarbeiten, wie ich es bereits getan habe, wie Juan Alvarez, Earnie Frost, mit meiner lieben Freundin Helena Uelsmann, meine Schwester Olivia Weiszflog, meiner Tochter Vanessa oder auch meinen mexikanischen Freunden Rafael Cao oder Graciela Zanaboni, die in Island leben